Art.Nr.:

Held, Bei der 6. SS-Gebirgs-Division „Nord“

inkl. MwSt (7%)zzgl. Versandkosten
 Stk 
Kaufen

Willi Held
Bei der 6. SS-Gebirgs-Division „Nord“

Der 1924 in Schwaben geborene Willi Held meldete sich als 16-Jähriger freiwillig zur Waffen-SS und wurde 1941 beim SS-Ersatzbataillon „Ost" in Breslau zum MG-Schützen einer schweren Kompanie ausgebildet. Anfang1941 der 6. Kompanie des SS-Infanterie-Regiments 6 der 6. SS-Gebirgs-Division als MG-Schütze zugeteilt, gelangte er an die karelische Front, an der finnische und deutsche Einheiten gegen die Sowjets im Kampf standen.
Nach seiner Verwundung während eines im Oktober 1941 durchgeführten Spähtruppunternehmens wurde Held zum Kraderkundungszug des Regimentsstabes versetzt. 1944 spielten sich heftige Rückzugskämpfe ab, durch den Sonderwaffenstillstand der einstigen finnischen Waffenbrüder mit den Sowjets bedingt. 
Die deutschen Truppen zogen sich über Norwegen und Dänemark ins Reichsgebiet zurück, wo Willi Held den Endkampf gegen die US-Amerikaner an der Westfront überlebte und Ende März 1945 in Kriegsgefangenschaft geriet. Held durchlitt als Gefangener bis 1948 amerikanische, französische und belgische Lager.

92 Seiten, viele Abb., Dokumente und Karten, gebunden.

Passend zu diesem Produkt

gebirgsdivisionen_thb.jpg
arktis_thb.jpg
eismeer_thb.jpg
kaltenegger_-karl-ruef-2.jpg
kaltenegger_-franz-schreibe.jpg
Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.