Art.Nr.:

Über die Zerstörung von Ehrenmalen

148 Min, FSK: Nicht geprüft

inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
 Stk 
Kaufen

Zeitzeugen berichten
Über die Zerstörung von Ehrenmale

Es steht nicht gut um Ehrenmale für deutsche Soldaten in der BRD. Anhand von drei hochinteressanten Vorträgen soll die Problematik der Umwidmung, Entweihung und Zerstörung von Ehrenmalen verdeutlicht werden. Während auf der einen Seite millionenteure Mahnmale installiert werden, scheint für die Toten des eigenen Volkes auf der anderen Seite kein Gedenken erwünscht zu sein. Geldmangel ist die peinliche Ausrede der etablierten Politiker.
Der ehemalige Kommandant von U-995, Oberleutnant zur See d.R. Dr. Hans-Georg Hess schildert packend die Umwidmung des Marine-Ehrenmals in Laboe zu einer Opernbühne. Über die Zerstörung des Ehrenmals des I. SS-Panzerkorps in Marienfels berichtet der ehemalige Offiziersanwärter Gert Rittner. Dabei geht er sachkundig auf die Zerstörung von "Unbekannten" und die der Zerstörung vorausgegangene Kampagne von Medien und Linken ein. Oberstleutnant Walther Held beleuchtet die Geschehnisse um die Zerstörung der Erinnerungsstätte für die ermordeten französischen Soldaten der Division "Charlemagne" am Karlstein in Bad Reichenhall im Oktober des Jahres 2007.
Am 29.3.2008 verstarb OLt z.S. Dr. Hess, Kommandant des U-Bootes 995 (heute in Laboe), Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes und Rechtsanwalt. Diesen Film widmen wir Olt z.S. Dr. Hess und allen zivilen deutschen Opfern des Krieges.

 
Laufzeit: 148 Minuten
FSK: Nicht geprüft
 

Lieferung nur gegen Altersnachweis. Bitte geben Sie bei der Bestellung Ihr Geburtsdatum an.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.