John Sack
Auge um Auge
Die Geschichte von Juden, die Rache für den Holocaust suchten

In Anlehnung an das alttestamentarische Sprichwort „Auge um Auge, Zahn für Zahn“ behandelt der Autor die Greueltaten von Juden an Deutschen und Polen. Er geht davon aus, daß nach dem Krieg zwischen 40.000 und 80.000 Deutsche in Oberschlesien in Lagern des staatlichen Sicherheitsdienstes Polens, dessen höhere Offiziere zu einem Großteil Juden waren, umkamen.
1995, zwei Jahre nach der Veröffentlichung des Werkes in den Vereinigten Staaten, wollte der Münchner Piper-Verlag das Werk in der deutschen Übertragung herausbringen. Die Auslieferung wurde dann aber gestoppt und die bereits gedruckten Exemplare pflichtschuldigst eingestampft,
um den verordneten Glauben an die „Singularität des Holocaust“ nicht zu gefährden.

392 Seiten, Broschur.
Zuletzt angesehen