Otto Henning
Als Panzerschütze beim Afrika-Korps
Ein 17-jähriger Kriegsfreiwilliger in der Aufklärungs-Kompanie 580

Otto Henning kam als 17jähriger Kriegsfreiwilliger im August 1941 zur Panzertruppe. Zuerst als Meldefahrer, dann als Panzerschütze in einer Panzeraufklärungsabteilung erlebt er den Krieg in Nordafrika bis zum April 1943. Aus Sicht eines einfachen Soldaten beschreibt er anhand seiner Aufzeichnungen und seinen einmaligen, bisher unveröffentlichten Fotos, seine Zeit als Soldat beginnend mit seiner Ausbildung in Stahnsdorf und den Transport über Italien nach Nordafrika bis zum Ende in Tunesien und seiner Rückkehr nach Deutschland. Die überarbeitete Neuauflage wurde vom Autor textlich erheblich erweitert.
 
240 S., 204 s/w-Abb., geb.
Zuletzt angesehen