Nach seiner Grundausbildung in Gleiwitz wurde Degen zum schweren Granatwerfer-Bataillon 19 abkommandiert. Er erlebte trotz schwerer Verwundung das Unternehmen Zitadelle. Nach Genesung und anschließender Rückkehr zur alten Einheit hatte er das große Glück, mit dem ehemaligen KDF-Dampfer „Potsdam“ aus Gotenhafen ausgeschifft zu werden. Leicht verwundet geriet er zum Kriegsende in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Eine spannende Soldatenbiographie.

60 Seiten, viele Abb., gebunden.

Zuletzt angesehen