Roland Kaltenegger
Krieg am Eismeer
Gebirgsjäger im Kampf um Narvik, Murmansk und die Murmanbahn
 
Ein Jahr nach dem listenreichen Ausharren der deutschen gemischten Gebirgs-Marine-Truppen um Narvik und dem Abzug des französisch-britischen Expeditionskorps aus Norwegen im Zuge der französichen Niederlage erhielt Dietl als Kommandierender General des eigens für ihn zusammengestellten Gebirgskorps Norwegen den Auftrag, im Rahmen des Rußlandfeldzuges über eine Strecke von rund einhundert Kilometern den sowjetischen Eismeerhafen Murmansk und die Murmanbahn zu erobern, die Ziel von immer mehr alliierten Geleitzügen wurden, um die UdSSR mit Kriegsmaterial zu versorgen.
 
358 Seiten, Karten, Skizzen, Dokumente, Abb.
Zuletzt angesehen