Monatelang brandete 1945 eine Selbstmordwelle durch Deutschland. In Demmin, beim Einmarsch der Roten Armee, strömten hunderte Menschen in Flüsse und Wälder, um sich dort umzubringen. Ganze Familien wurden ausgelöscht, Eltern töteten ihre Kinder. Demmin ist nur ein Beispiel unter vielen. In welchen Abgrund hatten die Menschen damals geblickt, daß sie nur im Tod einen Ausweg sahen? Basierend auf Tagebüchern, Briefen, Berichten und Erinnerungen erzählt dieses Buch erstmals vom größten Massenselbstmord unserer Geschichte.

304 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag.

Zuletzt angesehen