Die politische Praxis zeitigt eine neue Gewaltenteilung: Vieles, was die Regierung aufgrund bestehender demokratischer Gesetze nicht durchsetzen kann, delegiert sie an Nicht-Regierungsorganisationen, z. Bsp. die „Antifa“. Diese agiert zwar scheinbar selbständig; ihr oftmals illegaler Aktionismus wird aber gefördert, mindestens geduldet, und sie hängt finanziell am Tropf des Steuerzahlers. Diese gründliche  Studie untersucht deren Selbstlegitimierungsmuster und ihre wichtigsten Akteure.

412 Seiten, Broschur.

Zuletzt angesehen