Ein Entwurf

Die liberale Epoche endet, die postliberale zieht auf. Die Rechte muß neu ansetzen, muß ohne Tabus lesen, denken, verwerfen, mitnehmen. Was folgt auf die liberale Epoche? Ist postliberal ein beschreibender oder ein fordernder Ansatz? Ist er unausweichlich oder eine Möglichkeit? Die beiden jungen Köpfe hinter diesem Büchlein legen einen anti-nostalgischen, ein anti-romantischen, vor allem aber selbstbewußten Essay vor.

96 Seiten, gebunden.

Zuletzt angesehen