Jeder kann nachlesen, welche Pläne die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft verfolgen und welcher Utopie sie anhängen. Das Publikum jedoch ist dazu erzogen worden, diese Entwicklung als alternativlos hinzunehmen.

Der bisher vor allem als Islamkritiker bekannte Berliner Sozialwissenschaftler Manfred Kleine-Hartlage seziert die Begrifflichkeit der globalistischen Ideologie und Propaganda, in der nahezu jedes Wort das Gegenteil von dem bedeutet, was es zu bedeuten scheint. Er deckt auf, welche Interessen damit bemäntelt werden; und er zeigt, daß und warum die Neue Weltordnung eine totalitäre Herrschaft neuen Typs ist.

96 Seiten, gebunden.

Zuletzt angesehen