Die Panther-Abteilung der 1. Panzer-Division wurde Anfang 1943 als I. Abteilung des Panzer-Regiments 1 neu aufgestellt. Nach einer längeren Ausbildungsphase wurde die Abteilung im Sommer 1943 mit Panzer IV ausgestattet und fernab der Division in Istrien eingesetzt. Erst im November 1943 erfolgte dann endgültig die Ausstattung mit dem Panzerkampfwagen V Panther. Die Panther-Abteilung gehörte schon bald zu den bewährtesten Verbänden der deutschen Panzertruppe und kämpfte u. a. an der Rollbahn Shitomir-Kiew, bei Berditschew, bei Lissjanka, im Kessel von Kamenez-Podolsk, im Raum Lemberg, an der Weichsel, am Dukla-Paß, in der ungarischen Pußta und im Raum westlich von Budapest, um schließlich in Österreich zu kapitulieren. Zahlreiche Fotos, Berichte ehemaliger Angehöriger, Lagekarten, Skizzen und Dokumente runden die vorliegende Chronik ab. Ergänzt wird die Geschichte außerdem durch eine genaue Beschreibung der verwendeten Panzertypen sowie deren Numerierung, Farbgebung und Kennzeichnung.

275 Seiten, viele Abb., gebunden im Großformat.

Zuletzt angesehen