Stark erweiterte Neuauflage!

Anhand von etwa 1500 Ortsnamen, davon die Hälfte zwischen Franken und Mecklenburg und an der Ostseeküste entlang bis Ostpreußen – im angeblich ehemaligen Slawenlande – weist der Autor nach, daß wir weder in Ostdeutschland echt slawische noch in Westdeutschland echt römische Orts- oder Flurnamen vorfinden. Ein Mammutwerk der germanischen Ortsnamenforschung.

671 Seiten, viele farb. Abb., gebunden

Zuletzt angesehen