Hans Schönfeld
In Demjansk und Breslau
Erinnerungen aus meiner Kriegszeit

Schönfeld war Angehöriger der 13. Kompanie des SS-Totenkopf-Infanterie-Regimentes 3, als er den Beginn des Ostfeldzuges erlebte. Er überstand die harten Wintermonate im Kessel von Demjansk und geriet zum Ende des Krieges in die Festung Breslau. Auch hier sollte ihn sein Soldatenglück nicht verlassen. Die Schilderungen seiner Kriegsgefangenschaft, seiner Flucht und der unmenschliche Behandlung in einem polnischen Gefängnis lassen erkennen, mit welcher Kraft und mit welchem Durchhaltewillen die besiegten Soldaten ihrem Schicksal entgegentraten.

52 Seiten, viele Bilder und Dokumente, Broschur.

Zuletzt angesehen