Friedrich Trenz
Erlebt und Erlitten
Band II: Als Kriegsgefangener in der Sowjetunion 1945-49


Für Trenz endete sein Einsatz als Sanitäter der Waffen-SS in russischer Kriegsgefangenschaft, wo er, genau wie seine Kameraden von der kämpfenden Truppe, „Wiedergutmachung“ leisten sollte. Er war einer der vielen ungebrochenen Soldaten, die die Heimat im Herzen trugen und die Heimkehr fest vor Augen hatten. Nach jahrelanger Marter endete der Krieg für Trenz nach der Entlassung 1949. Aber die Kameradschaft bestand fort!

228 Seiten, Bilder und Dokumente, Broschur.

Zuletzt angesehen