Mit Hilfe seines "Adjutanten" hat Günther Lysk – Jahrgang 1928 – seine Biographie aufgeschrieben. Es ist ein schönes und interessantes Büchlein mit vielen Erlebnisschilderungen aus seiner Pimpfenzeit, vom RAD, von Frontkameradschaft und Kampfeinsätzen, von der Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit mit NVA-Dienst und Wismut-Bergbau.

72 Seiten, viele Abb., gebunden.

Zuletzt angesehen