Die Geschichte der spanischen Kriegsfreiwilligen an der Ostfront

Als der Sieger des blutigen spanischen Bürgerkrieges, General Francisco Franco, am 25. Juni 1941 den Auftrag erteilte, eine spanische Freiwilligenlegion zu bilden, die an Deutschlands Seite aktiv am Kampf gegen den Bolschewismus teilnehmen sollte, entfachte diese Nachricht eine Woge der Begeisterung. Rund 19.000 Spanier bildeten schließlich den Kern dieser Division, die bereits im Herbst 1941 an der Ostfront zum Einsatz kam und deren letzte Angehörige bis zum Endkampf in Berlin ihre Pflicht taten. Da die Spanier unter der deutschen Uniform ihr blaues Falangehemd trugen, erhielt ihre Einheit den bei Freund und Feind gleichermaßen geachteten Namen »Die Blaue Division«.

Laufzeit: 60 Min.
FSK: 12

Zuletzt angesehen