Titel erscheint im Herbst 2022, wir liefernn nach.

Der Marsch nach Rußland

Als die deutsche Wehrmacht am 22. Juni 1941 unter der Deckbezeichnung „Barbarossa“ gegen die Sowjetunion antrat, kam sie einem gegnerischen Angriff nur um wenige Tage zuvor. Gegliedert in drei Heeresgruppen, stürmten deutsche Verbände nach Osten in Richtung Leningrad, Moskau und Rostow am Don. Aber die russischen Ressourcen an Menschen und Material schienen unerschöpflich zu sein. Im Dezember 1941 kam der deutsche Vormarsch in Eis und Schnee zum Erliegen. Paul Carell war nach dem Krieg der erste Autor, der sich dem schicksalhaften Geschehen in populären Büchern gewidmet hat. In der ihm eigenen Art hat Carell die Ereignisse sowohl aus der Sicht der Soldaten wie aus der Perspektive der großen Strategie erfaßt. So ist ein Werk entstanden, das zugleich ergreifend und dokumentarisch ist und zu Recht ein Standardwerk und Welterfolg wurde.

608 Seiten, viele s/w. Abb., gebunden

Zuletzt angesehen