Eine Reise durch bewegte Zeiten

Dieser opulente Bildband nimmt den Leser mit auf eine historische Reise in eine der schönsten Landschaften Deutschlands – ins Berchtesgadener Land, auf den Obersalzberg. Bereits im 19. Jahrhundert beflügelte der Reiz dieser Region den Fremdenverkehr, ließ Gästehäuser, Hotels und Kuranstalten entstehen. Wohlhabende Bürger bauten dort in einer ursprünglich landwirtschaftlich geprägten Gegend urige Sommerresidenzen und stattliche Villen. Aber auch legendäre Autorennen wurden vor der eindrucksvollen Bergkulisse ausgetragen.

Mit dem Zuzug Adolf Hitlers auf den Obersalzberg begannen in den 1930er Jahren tiefgreifende Veränderungen. Neben Berlin entstand in Berchtesgaden eine zweite Machtzentrale. Die meisten der alten Häuser und ihre Bewohner mußten weichen. Es folgten umfangreiche bauliche Umgestaltungen. In kurzer Zeit entstanden feudale Privathäuser der politischen Führungselite,
aber auch Verwaltungs- und Wirtschaftsgebäude, Kasernen, Bunkeranlagen sowie eine fortschrittliche Infrastruktur.
Dieses anmutig gestaltete Buch ist das Ergebnis einer aufwändigen, jahrzehntelangen Recherche und bietet anhand großformatiger, seltener und teils bisher unveröffentlichter Fotografien und erklärender Texte einmalige Einblicke in die wechselvolle Geschichte.
Da zum Ende des Zweiten Weltkrieges ein großer Teil dieser Bauten unwiederbringlich zerstört wurde, ist dieses Werk wie eine nostalgische Zeitreise.

184 Seiten, durchgeh. viele farb. u. s/w. Abb., gebunden im Großformat.

Moeller-Obersalzberg_Bsp10fUmjedXqoJzWMoeller-Obersalzberg_Bsp2

Zuletzt angesehen