Heinrich Piebrock
Die „Befreiung“
Was geschah 1944/45 und danach?

Mit dem Einmarsch in Deutschland ab 1944 haben nicht nur sowjetische Soldaten im Osten barbarisch gewütet, sondern auch die „Soldaten Christi“ der westlichen Allianz luden schwere Schuld auf sich. Die umfassende „Befreiung“ deutscher Menschen umfaßte Bombenterror, Plünderung, Folter, Vergewaltigung und andere Qualen – oft bis der Tod diese armen Kreaturen von ihrer Pein erlöste.
Dieses kleine, aber von Fakten dicht gedrängte Buch führt die Pervertierung des Begriffes „Befreiung“ vor Augen - knapp und klar, und zum Weitergeben bestens geeignet. Wir Deutsche haben wahrlich keinen Grund, die eigenen Kriegsopfer weniger zu beklagen als die fremden!

60 Seiten, Abbildungen, geheftet


Zuletzt angesehen