Die Geschichte des Zweiten Weltkriegs begann bekanntlich nicht erst 1939. Diesem ganzheitlichen Ansatz verpflichtet, setzt diese Darstellung folgerichtig 1918/19 ein. Post beschreibt die Wirkung der Kriegsniederlage auf Europa, das Erstarken der NS-Bewegung, die Konsolidierung des bolschewistischen Systems unter Josef Stalin, den „New Deal“ Roosevelts und die Expansionspolitik Japans. Ausführlich schildert er die politische Vorkriegskrise: Österreich- und Sudetenland-Anschluß, Prag-Besetzung, das Ringen um einen deutsch-polnischen Ausgleich, Nichtangriffspakt mit Rußland. Detailliert analysiert er die politischen Gründe für die einzelnen Feldzüge, erläutert Taktik und Strategie der jeweiligen Kriegsgegner und vergißt dabei nicht die „große Politik“: die Kriegsausweitungsstrategie Englands, die auf den Kriegseintritt ausgerichtete Politik der USA, die militärischen Planungen Moskaus zum Angriff auf Westeuropa, Berlins Planungen zur Schaffung eines „Neuen Europa“. Alle wesentlichen Kriegsschauplätze werden behandelt, wichtige Schlachten in Europa, Afrika und Asien nachgezeichnet. Der Leser bekommt hiermit ein umfassendes Standardwerk eines profilierten Historikers an die Hand.

576 Seiten, Abb., gebunden.

Zuletzt angesehen