Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhält sich die Bundesregierung gegenüber den USA noch immer wie ein Vasall – zu recht. Dieses Buch zeigt auf, daß die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren und Soldaten stationieren. Die Deutschen müssen dies dann finanzieren. Darüber hinaus ist die Bundeswehr verpflichtet, die USA bei deren völkerrechtswidrigen militärischen Interventionen zu unterstützen. Auch die Geheimdienste der Siegermächte haben auf deutschem Boden uneingeschränkte Bewegungs- und Handlungsfreiheit, können bei ihren Aktivitäten uneingeschränkt Informationen sammeln, beliebig viele Agenten einsetzen und deutsche Dienste für sich arbeiten lassen. Die Gesetze unseres Landes gelten für die Agenten nicht. Wie hemmungslos und kriminell vor allem US-Geheimdienste in Deutschland spionieren und einen regelrechten Krieg gegen die deutsche Wirtschaft führen, zeigt der versierte Autor eindrucksvoll. 


240 Seiten, gebunden.

Zuletzt angesehen