Ralf Tiemann
Der Malmedy-Prozeß
Die Panzergruppe Peiper vor dem Tribunal der Sieger

Bis heute dient das sog. Malmedy-Massaker vom Dezember 1944 zur Pauschalanklage gegen die „verbrecherische Organisation“ Waffen-SS. Das Buch dokumentiert die kriegsgeschichtlichen Ereignisse, zeigt die Rolle der US-Propaganda, beschreibt Haft, Verhöre sowie Folterungen der Verdächtigen und schildert den Ablauf des Prozesses in Dachau.
Der Autor hat alle greifbaren Quellen ausgewertet und stellt klar, daß die Männer der „Panzergruppe Peiper" ehrenhafte Soldaten waren.

352 Seiten, viele Abb. und, Lagekarten, gebunden.
Zuletzt angesehen