Alfred Scherlies
Schicksalsjahre in Ostpreußen
Kindheitserinnerungen an das Kriegsende und die Nachkriegszeit

Für die Autoren dieses Werkes endete die heile Kindheit jäh mit dem Vorstoß der Roten Armee auf ostpreußisches Gebiet 1944/1945. In ihren bewegenden und aufwühlenden Erzählungen, lesen wir Erschütterndes, erfahren vom Verlust naher Familienangehöriger und von der unmenschlichen Willkür der Eroberer, von Verschleppung und Zwangsarbeit in russischen Lagern. Diese Zeitzeugenberichte sind besonders erschütternde Dokumente.

400 Seiten, Abb., gebunden.
Zuletzt angesehen