Titel erscheint Ende März; wir merken Ihre Bestellung zur Nachlieferung vor.

Eisenhowers deutsche Helfer
 
In den letzten Tagen vor dem ›D-Day‹ hatte sich die deutsche Armeeführung nicht gescheut, in größter Eile noch wichtige Kräfte aus der Normandie wegzuverlegen. Die präzise deutsche Militärmaschine, die den Alliierten noch in Italien im Frühjahr 1944 erfolgreich Abwehrschlachten bei weit ungünstigerem Kräfteverhältnis geliefert hatte, kam völlig aus dem Takt und versagte. Vor allem auf der Kommandoebene reihten sich Fehler an Fehler. Obwohl genügend Nachschub bereit gestellt war, erreichte er kaum die kämpfende Truppe, und die zur Invasionsabwehr vorgesehenen neuartigen Waffen wurden nicht oder falsch eingesetzt. Wie kam es, daß mit Luftwaffe und Marine gleich zwei ganze Waffengattungen ausfielen oder sinnlos verheizt wurden? Friedrich Georg zeigt in seinem gerade erschienenen Buch an vielen Beispielen auf, daß in der Normandie nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist und man mit Recht von einem „Dolchstoß am Atlantikwall“ sprechen kann.
 
384 Seiten, viele Abb., gebunden
Zuletzt angesehen