Wer dieses Buch gelesen hat, weiß nicht, worüber er mehr staunen soll: über die Ungeniertheit, mit der die früheren Christen aus etlichen Religionen Lehren und Gebräuche zusammengestohlen haben, so daß es schwer fällt, auch nur irgendwo geistig Eigenständiges zu finden, oder über die Frechheit, mit der die Christen als Missionare durch die Welt ziehen, um ihren Religionsverschnitt den Völkern, denen sie Teiel ihrer Religion vorher abgeguckt haben, als "alleinseligmachende Religion" aufzuschwatzen oder aufzuzwingen.

208 Seiten, brosch.

Zuletzt angesehen