Was in der DDR die Stasi war, ist heute die Antifa. Da die Regierung nach außen den Anschein der Rechtsstaatlichkeit wahren möchte, instrumentalisiert sie private Gruppen und Nichtregierungsorganisationen (NGO), um unliebsame Opposition und Bürgerproteste einzuschränken. Die Antifa erfährt vielfältige Unterstützung durch Staat, Verwaltungen, Stiftungen, Parteien und Medien, sowohl finanziell als auch logistisch. Nach aufwendigen Recherchen können in diesem Buch eindrucksvolle Zahlen, Daten und Fakten präsentiert werden, die die Fassade eines demokratischen Rechtsstaates ad absurdum führen.

316 Seiten, Abbildungen, gebunden.

Zuletzt angesehen