Zwölf Jahre 1. Kompanie Leibstandarte SS Adolf Hitler
Ein Buch der Kameradschaft


Die 1. Kompanie der Leibstandarte SS Adolf Hitler war die Keimzelle der späteren Waffen-SS und wurde bereits am 17. März 1933 als "SS-Stabswache Berlin" aufgestellt. Aus den ersten 117 Freiwilligen gingen mehr als fünfzig höhere SS-Führer hervor, die in den späteren achtunddreißig Divisionen der Waffen-SS hohe Dienstränge bekleideten und mit höchsten Tapferkeitsauszeichnungen bedacht wurden. Allein zwanzig ehemalige Angehörige dieser Kompanie erwarben das Ritterkreuz, einige von ihnen wurden sogar mit den höheren Stufen dieses Ordens ausgezeichnet. Die 1. Kompanie dieser Elitetruppe war im Frieden bei den bedeutendsten Veranstaltungen des Dritten Reiches als Ehrenformation stets beteiligt. Im Kriege kämpften diese Männer an fast allen Fronten tapfer, opfervoll und treu.

Dieses Buch wurde von überlebenden Soldaten der Leibstandarte als Gemeinschaftsarbeit erstellt und strahlt dadurch unmittelbar das Erlebnis von Militärkameradschaft und Kriegserfahrung aus. Eine umfangreiche, an Sorgfalt und Vollständigkeit einmalige Kompaniegeschichte, mit allen Informationen zu Aufstellung und Ausbildung in der Friedenszeit, zu den Einsätzen im Kriege sowie zur Traditionspflege nach 1945. In Wort und Bild erlebte deutsche Militärgeschichte.

 

280 Textseiten, 136 Bildtafeln mit 447 Fotos, gebunden im Großformat.

 

 

Zuletzt angesehen