Albert Sudhoff
Freiwillig zur Waffen-SS
Ein Angehöriger der SS-Panzeraufklärungsabteilung 11 erinnert sich

Der 1926 geborene Autor schildert die ersten 19 Jahre seines Lebens. Er beschreibt sowohl die wirtschaftliche und politische Lage Deutschlands in den 1930er Jahren als auch seinen persönlichen Weg zur Waffen-SS. Als SS-Panzeraufklärer kommt er zur 11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadierdivision „Nordland“ und wird im Raum Narwa eingesetzt. Er nimmt an den Rückzugskämpfen in Estland teil, wird dabei verwundet und über die Ostsee in ein Heimatlazarett verlegt. Als Schwerverwundeter im April 1945 in US-Gefangenschaft geraten, tritt er eine lange Odyssee durch alliierte Lager an.

208 Seiten, viele s/w. Abb., gebunden

Zuletzt angesehen